• Ausbildung
  • Fahrschule

Die Fahrschule

Klaus Abel

Klaus Abel

Nachdem er mehrere Jahre als angestellter Fahrlehrer in Plettenberg tätig war, gründete Klaus Abel seine erste Fahrschule 1982 in Allendorf. 1985 kam die "Zweigstelle" in der Bamenohler Str. 67 (neben dem ehemaligen Schreibwarengeschäft seines Schwiegervaters Hubert Lehnen) hinzu.

Rasch entwickelte sich die Zweigstelle zur Hauptaufgabe und Allendorf wurde 1988 wieder geschlossen, um sich ganz den Kunden in Bamenohl zu widmen.

Ab 1991 unterstützte ihn bei dieser Aufgabe seine Tochter Nicola, die sich nach vorheriger kaufmännischer Ausbildung entschlossen hatte, in die Fußstapfen des Vaters zu treten.

Im Laufe der Jahre bildete das Team über 2000 Fahrschüler auf den erfolgreichen Abschluss der Führerscheinprüfung vor.

Im Jahr 2007 erfolgte der Umzug in die großzügigen und modernen Räumlichkeiten an der Bamenohler Str. 92.

Klaus war stets ein Fahrlehrer mit Herzblut und Engagement und wird so manchem ehemaligen Schüler noch heute durch seine markigen Sprüche in Erinnerung geblieben sein.

Nico Abel

Nicola Abel

Anfang 2013 übergab Klaus die Fahrschule in die Hände seiner Tochter, die das Geschäft mit Unterstützung Ihrer Mitarbeiter in gewohnter Tradition fortführt.

Der Name Klaus Abel steht seit mehr als 30 Jahren für Qualität in der Fahrausbildung und verpflichtet sich durch persönliche Betreuung auch zukünftigen Generationen von Fahrschülern in dieser Weise zum Führerschein zu verhelfen.

Öffnungszeiten

Unterricht und Anmeldung:

Montags und Donnerstags ab 18.30 Uhr

Tel.: 02395 - 1266

oder.: 0173 - 28 23 927